image image image
image

Familienforschung in Westpreußen



Man kann niemanden überholen, wenn man in seine Fußstapfen tritt.
(François Truffaut)

Hinweise zur Familienforschung in Westpreußen





Gräber von deutschen Flüchtlingen und Soldaten
auf der Kriegsgräberstätte Esbjerg in Dänemark





Die Datenbank enthält Angaben über 1.303 Personen, die im Verlaufe des Zweiten Weltkrieges in Dänemark verstorben und auf der Kriegsgräberstätte in Esbjerg begraben sind. Erfasst sind Daten über 151 deutsche Flüchtlinge und 1.152 deutsche Soldaten. Es handelt sich um 1.221 männliche Personen, 79 weibliche Personen und 3 unbekannte Personen, darunter 83 Kinder unter 15 Jahren.


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z





Auf dem städtischen Friedhof Kirkegaard Fourfeld Gravlund in Esbjerg

sind neben alliierten Kriegstoten auch deutsche Kriegstote bestattet. Verteilt auf zwei Abteilungen (Abteilung A auf der linken Seite der Straße, Abteilung B auf der rechten Seite der Straße) ruhen dort 1.150 deutschen Soldaten und 151 deutsche Flüchtlinge des Zweiten Weltkrieges. Die Gräber der deutschen Flüchtlinge befinden sich ausnahmslos im Abschnitt B, Block 02. Die Gräber sind jeweils durch mit den Gabnummern versehene Kreuze aus Naturstein gekennzeichnet, die in der Regel auf jeder Seite die Namen von zwei Verstorbenen tragen.

Anschrift:
Kirkegaard Fourfeld Gravlund
Gravlundvej
DK-16700 Esbjerg
Danmark
Landkarte:
Google-Maps




Familienforschung in Westpreußen

www.westpreussen.de
image
image image image