image image image
image

Familienforschung in Westpreußen


Alles, was uns begegnet, lässt Spurenzurück.
Alles trägt unmerklich zu unserer Bildung bei.
(Johann Wolfgang von Goethe)

Hinweise zur Familienforschung in Westpreußen




Kirchenbücher der evangelischen Kirchengemeinde
Neumark [Nowe Miasto Lubawskie] im Landkreis Löbau



In die nachstehende Auflistung sind die überlieferten Kirchenbücher eingestellt. Unter "Bemerkungen" werden ggf. ergänzende Hinweise zu diesen Beständen gegeben. Zivilstandsregister, Dissidentenregister und Kirchenbuchzweitschriften wurden in diese Auflistung nicht aufgenommen. Es handelt sich insoweit um der staatlichen Gesetzgebung unterliegende Personenstandsregister, die aus diesem Grunde unter den staatlichen Standesamtsregistern geführt werden. In das Bestandsverzeichnis sind darüber hinaus auch keine Militärkirchenbücher aufgenommen. Über die erhalten gebliebenen westpreußischen Militärkirchenbücher wird zu gegebener Zeit ein eigenständiges Verzeichnis erstellt.

Wenn Sie dem Link zum jeweiligen Verwahrort folgen, wird Ihnen - soweit bekannt - die vollständige Anschrift der verwahrenden Stelle angezeigt.

Der Link "Bestandskontrolle" führt zu den im Evangelischen Zentralarchiv in Berlin und/oder in der Datenbank PRADZIAD der polnischen Staatsarchive nachgewiesenen Beständen und ermöglicht damit den Vergleich zwischen den von mir gelisteten und den dort nachgewiesenen Kirchenbüchern.

Der Link "Filmnummern" führt zu den Bestandsnachweisen der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage und ermöglicht den Vergleich zwischen den von mir gelisteten und den dort nachgewiesenen Beständen an verfilmten Registern.






Evangelisches Zentralarchiv in Berlin

Taufen1835-1895 (die Taufen der Landgemeinde für die Jahre 1860-1864 fehlen), 1835-1940 (alph. Register)
Eheschließungen1835-1875 (Land), 1835-1889 (Stadt), 1835-1938 (alph. Register)
Bestattungen1796-1808, 1817-1860, 1861-1895 (Stadt), 1861-1885 (Land), 1797-1940 (alph. Register)
LinkBestandskontrolle
BemerkungenDie Kirchenbücher können unter www.archion.de kostenpflichtig online eingesehen werden.

Die evangelische Kirchengemeinde Neumark war zunächst Filialgemeinde von Löbau und erlangte zum 15.02.1852 Selbständigkeit. Bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts sollten zusätzlich auch die Kirchenbücher der jeweils zuständigen katholischen Kirchengemeinden herangezogen werden.
LiteraturCarl Pohl, Aus der Geschichte der evangelischen Kirche Neumark in Westpreußen, 1973




Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage

Taufen1835-1895 (die Taufen der Landgemeinde für die Jahre 1860-1864 fehlen), 1835-1940 (alph. Register)
Eheschließungen1835-1875 (Land), 1835-1938 (alph. Register)
Bestattungen1792-1808, 1796-1895, 1797-1940 (alph. Register)
LinkFilmnummern
BemerkungenDie Laufzeitangaben erscheinen zweifelhaft, denn sie müssten sich mit den Bestandsangaben aus dem Evangelischen Zentralarchiv decken.





Bitte informieren Sie mich, wenn Ihnen in der Auflistung Fehler aufgefallen sind oder wenn Sie weiterführende Erkenntnisse über hier nicht nachgewiesene Quellen haben, damit das Register ggf. korrigiert und fortgeschrieben werden kann.

Letzte Änderung: Juni 2019


Familienforschung in Westpreußen

www.westpreussen.de
image
image image image