image image image
image

Familienforschung in Westpreußen


Wer die Vergangenheit nicht ehrt, verliert die Zukunft -
wer seine Wurzeln vernichtet, kann nicht wachsen.
(Friedensreich Hundertwasser)

Hinweise zur Familienforschung in Westpreußen





Westpreußisches Ortsverzeichnis


mit Angaben zu 8.466 westpreußischen Orten




Ortsname:       



Im Detail stellt sich das Ergebnis wie folgt dar:

Wenn Sie den Links unter Standesamt bzw. unter Kirchengemeinden folgen, wird Ihnen angezeigt, ob Standesamtsregister und/oder Kirchenbücher überliefert sind und wo diese Register heute verwahrt werden.






Ortsname:Kulmsee 
Namensvariationen:Loza (1222), Culmense, Culmensche, Cubusche (1251), Colmensche (1299), Colmensé, Colmesey, Cohnenzee, Kolmense (1438), Culmenze (1531), Chełmża, Kolmentz, Culmsee, Kulmsee 
Polnischer Ortsname:Chełmża 
Status:Stadtgemeinde 
Landkreis:Thorn 
Regierungsbezirk:Marienwerder 
Amtsbezirk:Kulmsee 
Amtsgericht:Kulmsee 
Standesamt:Kulmsee 
Evangelische Kirche:Kulmsee (ab 1803), zuvor Kulm 
Katholische Kirche:Kulmsee 
Einwohner:1783: 67 Feuerstellen
1852: 1.997
1861: 2.378
1865: 2.382
1875: 3.153
1880: 3.429
1890: 6.327
1905: 10.007
1910: 10.612 

Literatur:

Otto L. Steinmann, Der Kreis Thorn. Statistische Beschreibung, Thorn 1866 - Download

Hans Maercker, Geschichte der ländlichen Ortschaften und der drei kleineren Städte des Kreises Thorn in seiner früheren Ausdehnung vor Abzweigung des Kreises Briesen im Jahre 1888, Danzig 1899-1900 - Download
 
Landkarten:
Sie können sich die Lage des Ortes auf folgenden Landkarten ansehen:

Digitale Karten:

Wikimapia

Google-Maps

Virtuelles Kartenforum

Messtischblätter:

GeoGREIF

Archiwum Map Zachodniej Polski

Kujawsko-Pomorska Biblioteka Cyfrowa

Mapster

Genealogisches Ortsverzeichnis:Kulmsee im GOV

Familienforschung in Westpreußen

www.westpreussen.de
image
image image image