image image image
image

Familienforschung in Westpreußen


All jene, die sich auf nichts anderes berufen können, als auf ihre Ahnen,
sind im Grunde wie die Kartoffeln; das Beste von ihnen ruht unter der Erde.
(Jonathan Swift)

Hinweise zur Familienforschung in Westpreußen





Westpreußisches Ortsverzeichnis


mit Angaben zu 8.467 westpreußischen Orten




Ortsname:       



Im Detail stellt sich das Ergebnis wie folgt dar:

Wenn Sie den Links unter Standesamt bzw. unter Kirchengemeinden folgen, wird Ihnen angezeigt, ob Standesamtsregister und/oder Kirchenbücher überliefert sind und wo diese Register heute verwahrt werden.






Ortsname:Mewe 
Namensvariationen:Gniew, Mewe 
Polnischer Ortsname:Gniew 
Status:Stadtgemeinde 
Landkreis:Marienwerder 
Regierungsbezirk:Marienwerder 
Amtsbezirk:Mewe 
Amtsgericht:Mewe 
Standesamt:Mewe 
Evangelische Kirche:Mewe 
Katholische Kirche:Mewe 
Einwohner:1875: 4.587
1880: 4.715
1890: 4.080
1905: 4.033
1910: 3.821
1921: 3.131
1943: 3.625 
Ortsgeschichte:J. L. Merten, Geschichte der Stadt Mewe in Westpreußen, in: Preußische Provinzial Blätter Band 4 (1830), S. 329 - 357 - Download

Werner Schultz, 675 Jahre Stadt Mewe an der Weichsel. 1297-1972, Düsseldorf 1972 

Literatur:

Erich Wermke, Kreis Marienwerder. Aus der Geschichte des Landkreises bis zum 19. Jahrhundert, Hamburg 1979 (= Sonderschrift Nr. 42 des Vereins für Familienforschung in Ost- und Westpreußen e. V.)

Franz Neumann/Otto Gründer/Heimatkreis Marienwerder, Der Kreis Marienwerder/Wpr., Hamburg 1985
 
Landkarten:
Sie können sich die Lage des Ortes auf folgenden Landkarten ansehen:

Digitale Karten:

Wikimapia

Google-Maps

Virtuelles Kartenforum

Genealogische Landkarte von Fritz Schulz

Messtischblätter:

GeoGREIF

Archiwum Map Zachodniej Polski

Kujawsko-Pomorska Biblioteka Cyfrowa

Mapster

Genealogisches Ortsverzeichnis:Mewe im GOV

Familienforschung in Westpreußen

www.westpreussen.de
image
image image image