image image image
image

Familienforschung in Westpreußen

Hinweise zur Familienforschung in Westpreußen




Westpreußen Forum



Im Forum können Sie forschungsspezifische Fragen stellen, Suchanzeigen hinterlegen oder von dritter Seite gestellte Fragen beantworten.


           
sign Eintrag hinzufügen


   

pfeil  Bisherige Einträge: 3066   Einträge pro Seite: 10     Nächste Seite next

Name Eintrag
3066) IP gespeichert  Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; Win64; x64; rv:58.0) Gecko/20100101 Firefox/58.0 
Gausmann Susanne 
sdunkelberg(at)web(dot)de
Ort:
st. georgen
post22.2.2018 23:02  Antwort schreiben E-mail schreiben


fMeine Vorfahren, Familie Kortas, kommen aus Konitz. Mein Urgroßvater ist in Zoldan geboren und seine Ehefrau hiess Anna.



Gausmann Susanne:

Ich habe irgendwo hier einen Eintrag zu Familie Kortas gefunden, besonders der Vermerk dass sie mal in Neuamerika-Konitz gewohnt haben, stimmt mit meiner Familiengeschichte überein. Es wäre fantastisch, wenn sich über diese Gelegenheit neue Erkenntnisse über Familie Franz Kortas ergeben. Mich würde sehr interessieren, ob er Geschwister gehabt hat. Ich selbst bin sogar schon in Konitz heute Chojnice gewesen, aber wo bekommt man dort Informationen?
Kann mir da jemand helfen, das wäre super!





Wolfgang:

Hallo Frau Gausmann,

ohne weitere Angaben z.B. ein ungefährer Zeitraum besser natürlich konkrete Daten einer Heirat,einer Geburt und besonders Vornahmen oder Religionszugehörigkeit kann Ihnen hier im Forum niemand helfen. Z.B. mein Urgroßvater heißt ... Kortas und wurde ... in Zoldan geboren. Er war ev oder kath. Vielleicht wissen Sie auch wann er gestorben oder geheiratet hat... Das sind die Fakten auf die ggf. zu einem Tip für Sie führen.

Mit vielen Grüßen


3065) IP gespeichert  Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; WOW64; Trident/7.0; rv:11.0) like Gecko 
Roland Bodmer 
rbsylvester(at)aol(dot)com
Ort:
-
post22.2.2018 16:39  Antwort schreiben E-mail schreiben


Ich suche Albert Schaplewski. Er heiratete 1929 Antonie Bonk in Lesewitz, Kreis Marienburg, Westpreußen.
Sein Sohn Georg Schaplewski wurde 1932 in Kalthof (Kaldowo), Kreis Marienburg, Westpreußen geboren.



Joachim von Roy:

Träger des relativ seltenen Familiennamens SCHAPLEWSKI finden sich vor allem im Raum Rottweil, aber auch im Raum Düren sowie ganz am Rande auch in Berlin.

MfG


3064) IP gespeichert  Mozilla/5.0 (Windows NT 10.0; Win64; x64) AppleWebKit/537.36 (KHTML, like Gecko) Chrome/64.0.3282.167 Safari/537.36 
Andreas Thiel 
andreas(dot)thiel(at)gmx(dot)de
Ort:
77723 Gengenbach
post15.2.2018 16:31  Antwort schreiben E-mail schreiben


Vielleicht beschäftigt sich ja noch jemand mit den Thiel's aus Marienburg.
Marie Justine Thiel geb. Blesin 24. 2.1894 Mirauerwalde, Kreis Danzig
gestorben 16. 9.1931 Stuhm,Kreis Stuhm
Heirat am 14. Sept. 1912 mit
Heinrich Hermann Otto Thiel 17.12.1887 Altfelde, Kreis Marienburg gestorben ??

Kinder: Otto Hermann Thiel 25.12.1914 Marienburg
gestorben 1.12.1942 Stalingrad
Sind aus dieser Ehe weitere Kinder hervorgegangen ?
Hat Heinrich Hermann Otto Thiel nochmals geheiratet ?
Angeblich soll eine Großmutter Thiel ca. 1970 in Wetzlar gelebt haben.
Diese Verbindung bekomme ich leider nicht hin.

Viele Grüße
Andreas Thiel
3063) IP gespeichert  Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; rv:58.0) Gecko/20100101 Firefox/58.0 
Matze 
dellmatthias(at)gmail(dot)com
Ort:
Güstrow
post11.2.2018 09:56  Antwort schreiben E-mail schreiben


Hallo
Ich suche Familie Thiel aus Mühlhausen Pr.Holland. Gibt es vielleicht noch irgendwo Einwohnerlisten?
Bin für jede Hilfe Dankbar.

Gruß Matze



Wolfgang:

Hallo,

ich vermute Sie suchen nach Hinweisen vor 1945 (Ihre Angaben sind etwas spärlich).
Versuchen Sie bei dem Bundesarchiv in Bayreuth. Diese verwalten neben der Lastenausgleichsdokumentation auch eine "Ostdokumentation" mit rekonstruierten Gemeindelisten. Mal auf der Seite stöbern und per E-mail anfragen.
www.bundesarchiv.de hier nach Standort Bayreuth klicken

Viele Grüße


3062) IP gespeichert  Mozilla/5.0 (Windows NT 10.0; Win64; x64; rv:58.0) Gecko/20100101 Firefox/58.0 
P. Adam 
palead(at)gmx(dot)de
Ort:
Braunschweig
post6.2.2018 16:53  Antwort schreiben E-mail schreiben


Hallo liebe Leser,

ich hoffe auf diesem Wege ein paar nähere Informationen zu meinen Vorfahren bekommen, die bis Ende 1944 in Heinrichsberg, dem heutigen Lipienica gelebt haben. Die mir bekannten Namen sind Pauline Machel und Wilhelm Adam.

Ich würde mich sehr über Hinweise auf die damalige Adresse, Stammbaum, noch dort lebende Verwandte oder sonstige Informationen freuen.

Mit freundlichem Gruß,

P. Adam



Willi Beutler:

Guten Tag,
wie aus dem Ortsverzeichnis hervorgeht, gehörte Heinrichsberg zum Standesamt Kolmansfeld, dessen Register auf www.genealogiawarchiwach.pl online kostenlos und ohne Anmeldung einsehbar sind.
Gleichzeitig empfiehlt sich eine Suche in den Kirchenbüchern.
Wenn Sie weitere Daten (Alter, verwandtschaftliche Beziehungen, Konfession) zu den von Ihnen gesuchten Personen haben, geben Sie sie doch bitte an.
Die damalige Adresse dürfte "Heinrichsberg, Post ...?" gewesen sein, denn es handelt sich um ein sehr überschaubares Dorf.
Viel Erfolg bei der weiteren Suche!


3061) IP gespeichert  Mozilla/5.0 (Windows NT 6.0; rv:52.0) Gecko/20100101 Firefox/52.0 
Reiff 
marionreiff(at)web(dot)de
Ort:
72805 Lichtenstein
post4.2.2018 17:47  Antwort schreiben E-mail schreiben


Hallo,
nachdem mir hier schon einmal geholfen wurde versuche ich mein Glück ein zweites Mal.
Meine Oma würde gerne etwas über ihren Vater und dessen Herkunft (eventuell Namen seiner Eltern... erfahren).
Sein Name war Otto Heinrich Schwarz. Er wurde am 06.07.1908 in Danzig geboren.
Zuerst war er wohl Händler, dann arbeitete er als (Schiffs)zimmermann. 13 Geschwister hat er wohl gehabt.
Er heirate eine Charlotte und kam 1949 nach dem Krieg nach Deutschland.
Herzliche Grüße



Wolfgang:

Hallo Frau Reiff,

Die Geburtsanzeige findet sich bei metryki.genbaza.pl (Kostenlos anmelden, aber polnisch). Systematik unter Gdansk 1609 Jahr 1908ur Buch 886 Bild 0019
Geburt Nr. 2816 Danzig den 8.7.1908 angezeigt durch die Hebamme Euphrosine Wallinski geb. Schwarzkopf: *06.07.1908 Otto Heinrich, Sohn der Julianna Florentine Schwarz geb. Czimitzki (kath.) und dem Arbeiter Heinrich Schwarz (ev.) zu Danzig Sankt Albrecht Nr.25. Es gibt noch zwei Randbemerke. Der Otto Heinrich hat zweimal in Danzig geheiratet 1933 und 1935. Die Standesamtnummern sind angegeben.
Die Suche nach Geschwistern und der Heirat dürfte aufwendiger werden. Ich kenne keine Jahresverzeichnisse. Oder Sie fragen mal beim Forum Danzig an ob dort so etwas bekannt ist. Die Urkunden sind auf jeden Fall online. Laufzeit siehe diese Seite.
Viele Grüße


3060) IP gespeichert  Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; Win64; x64; rv:58.0) Gecko/20100101 Firefox/58.0 
Sven Jakobsen 
sven112(at)me(dot)com
Ort:
-
post29.1.2018 12:50  Antwort schreiben E-mail schreiben


Hallo,

ich suche den Vater meiner Oma. Ich weiß nur aus Erzählungen von ihm und alles ist nicht wirklich sicher.
Meine Oma war 1928 in Stettin geboren worden. In ihrer Geburtsurkunde steht kein Vater.
Als meine Oma ca. 10 Jahre alt war hat sie ihren Vater einmal gesehen.
Der Name soll Paul Sobolewski gewesen sein. Er soll aus Marienburg oder der Nähe gekommen sein.
Die Eltern von Paul sollen einen Bauernhof gehabt haben. Meine Oma hat von ihrem Vater und den Eltern 3000,- Mark als
Sparbuch geschenkt bekommen. Mehr weis ich nicht über Paul.
Bei eigener Recherche habe ich zwei Paul Sobolewski in der Nähe von Marienburg gefunden.
Paul Leo Sobolewski *1901 in Dirschau
Paul Sobolewski *21.05.1898 in Malsau
Leider finde ich keine Möglichkeit die sichere Verbindung hin zu bekommen.

Kann mir jemand weiter helfen, wie ich sicher sein kann wer der richtige ist.
Eventuell sind ja auch beide falsch.

Vielen Dank
Sven



Reiner Redmann:

Guten Abend Sven,

wichtiger als die Erwähnung des Sparbuchs wäre die Angabe des genauen Geburtsdatums sowie des Vor- und Zunamens der Oma gewesen. Hilfreich ist oft auch die Kenntnis, ob der/die Betreffende evangelisch oder katholisch oder sonst etwas war. Mit den obigen Angaben allein wird da gar nichts zu machen sein.

Gruß





Reiner Redmann:

Nachtrag: Natürlich wäre es auch gut zu wissen, wie die Mutter der Oma hieß sowie eventuelle Geburts- Heirats- oder Sterbedaten, falls vorhanden.





Sven Jakobsen:

Hallo,

das war alles was ich über Paul Sobolewski weiß. Ich wollte nur nichts auslassen fals etwas wichtig ist.

Meine Oma : Ingeborg Anneliese Stephan *11.01.1928 in Stettin. In ihrer Geburtsurkunde steht kein Vater.
Die Mutter: Gertrud Anna Marta Stephan *21.05.1901 in Stettin
Der Vater: Paul Sobolewski ???????





Sven Jakobsen:

Meine Oma war Evangelisch ihre Mutter auch und deren Eltern auch
sie wurden in St. Gertrud getauft in Stettin.





Reiner Redmann:

Hallo Sven,

frustrierend ist es schon, feststellen zu müssen, dass die von Dir hier eingestellte Anfrage mit den doch etwas rudimentären und der Nachfrage bedürfenden Angaben vor Kurzem bereits in einem anderen Forum (ahnenforschung.net) ausführlichst behandelt und besprochen wurde.

Was erwartest Du noch über die dort erfolgten vielen Anregungen, Hinweise und Gedanken hinaus? Warum schickst Du trotz der bereits vorliegenden Erkenntnisse und Sachverhalte erneut andere hinsichtlich der Vorgeschichte ahnungslosen Forumsteilnehmer dieses Forums auf westpressen.de in unnötige und sinnlose Aktivitäten, die m.E. doch wohl ohne jegliche Erfolgsaussicht sind?

Hast Du vom EZA den angeforderten Taufeintrag zu Deiner unehelich geborenen Oma schon erhalten, gibt es dort Hinweise zum Vater (im Gegensatz zu den Standesamtsregistern gibt es diese dort in Einzelfällen, wenn wann Glück hat). Wenn nicht, dürfte damit das Ende der Fahnenstange erreicht sein. Auch wenn es bitter ist, muss man das manchmal einsehen. Geht mir und sicher auch anderen Ahnenforschern in manchen Fällen leider ebenso.





Sven Jakobsen:

Hallo Herr Redmann,

es tut mir leid wenn es sie Frustriert festzustellenden das sie meine Frage nicht verstanden haben. Das Sie jetzt in diesem und in dem anderem Forum so ein Eintrag schreiben finde ich doch sehr schade.
Ich kenne es eigentlich das Familienforscher nett und freundlich miteinander umgehen. Ok, ich bin ihnen nicht böse, sie mussten wohl ihren Frust los werden.
Ich erklärte Ihnen noch Mal was ich wollte:
Ich möchte einen Tipp wie ich weiter vorgehen soll und nicht das sie für mich die Arbeit machen. Verstanden?
Bitte rechtfertigen sie sich jetzt nicht. Ich möchte nur zu meiner Frage Antworten und keine Kommentare dazu was sie frustriert.

Jetzt zu ihrer Frage. Den Taufeintrag habe ich noch nicht, es dauert zu Zeit sehr lange wurde mir mitgeteilt. Da wurde ich etwas ungeduldig und ich dachte versuch es doch mal in einem Forum welches sich genau mit der Region beschäftigt in der ich zur zeit forsche.


Vielen Dank
Sven


3059) IP gespeichert  Mozilla/5.0 (Windows NT 10.0; Win64; x64) AppleWebKit/537.36 (KHTML, like Gecko) Chrome/58.0.3029.110 Safari/537.36 Edge/16.16299 
Patricia Samm 
jsamm(at)t-online(dot)de
Ort:
Dortmund
post28.1.2018 22:49  Antwort schreiben E-mail schreiben


Hallo,

ich suche nähere Angaben zur Familie von Karl Möller, geboren am 16. Juli 1864 in Zeyer, Kreis Elbing. Es handelt sich um den Urgroßvater meines Mannes. Leider komme ich nicht weiter da ich keine weiteren Angaben habe. Er hat eine Friederike Kämper, geboren am 4. November 1968 geheiratet. Möglich ist, dass diese jedoch aus Dortmund stammte, denn hier lebte sein Sohn Friedrich Eduard Möller, geboren 1906. Es wäre hilfreich vielleicht seine Eltern oder Geschwister zu finden.

Vielen Dank schon mal.

Patricia Samm
3058) IP gespeichert  Mozilla/5.0 (iPad; CPU OS 11_2_2 like Mac OS X) AppleWebKit/604.1.34 (KHTML, like Gecko) GSA/41.0.178428663 Mobile/15C202 Safari/604.1 
Kirsch Heinz 
heinzkirsch(at)christopher-Kirsch(dot)de
Ort:
48249 Dülmen
post28.1.2018 20:33  Antwort schreiben E-mail schreiben


Sehr geehrter Wolfgang,
ich möchte mich ganz herzlich bei Ihnen für die extrem schnelle und kompetente Hilfe und Beratung bedanken ! Vielen Dank.
Heinz Kirsch



KirschKe:

Hallo Herr Kirsch,

hatte Ihr Familienname mal einen slawische Suffix = Kirsch (KE) und stammen diese Vorfahren vielleicht aus dem Gebiet Marienwerder, Gollub, Rehden, Strasburg?

Grüsse





Kirsch Heinz:

Hallo Herr Kirschke,
Danke für Ihren Eintrag und die Hinweise. Ich habe über Wolfgang s. Eintrag 3057 sehr gute Hinweise erhalten und mir liegen nun bereits kurzfristig Geburtsurkunden aus Polen vor. Ich denke Ihr Hinweis auf Kirsch(ke) passt in unserem Fall nicht.





Kirschke:

Hallo Herr Kirsch,
danke für die freundliche Antwort. Da kann man nichts machen. Wenn es nicht passt, dann passt es einfach nicht. Hatte lange gesucht und einige Kirschke gefunden, die vormals Kirsch waren. Wie und wann die zu dem KE gekommen sind, erschliesst sich mir zur Zeit noch nicht. Nochmals danke für die Zeit.

Grüsse


3057) IP gespeichert  Mozilla/5.0 (iPad; CPU OS 11_2_2 like Mac OS X) AppleWebKit/604.1.34 (KHTML, like Gecko) GSA/41.0.178428663 Mobile/15C202 Safari/604.1 
Kirsch Heinz 
heinzkirsch(at)christopher-Kirsch(dot)de
Ort:
48249 Dülmen
post28.1.2018 17:35  Antwort schreiben E-mail schreiben


Meine Familie stammt ursprünglich aus Dirschau in Westpreußen. Mein Urgroßvater Johann August wurde dort 1870 geboren. Er heiratete 1893 Anna Maria Voss (oder Voß). 1895 wurde in Dirschau mein Großvater Franz Johann Kirsch geboren (17.3.1895 Geburtsregister 129/1895 Stadt Dirschau). Im 1.Weltkrieg geriet mein Großvater in Franz. Gefangenschaft und wurde 1920 über das Heimkehrerlager in Dülmen /Westfalen entlassen. In diesem Lager lernte er die dortige Köchin Anna Averhage kennen und lieben und heiratete Anna am 10.5.1921 in Dülmen. Mein Großvater holte Anfang/Mitte der 20ziger Jahre seine Eltern aus Westpreußen nach Dülmen. Mein Urgroßvater starb 1932 in Dülmen.
Aus Erzählungen meines Großvaters weis ich, dass er mehrere Geschwister hatte. Ich finde aber in den Datenbanken aus Westpreußen z.B. im Taufregister von Dirschau keine Geschwister. Können Sie mir hier weiterhelfen oder Tipps geben. Weiterhin interessiert mich natürlich auch die vorherige Generation, also die Eltern von Johann August Kirsch ...
Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Heinz Kirsch



Wolfgang:

Guten Abend Herr Kirsch,

Ihr Großvater Franz Johann Kirsch hatte 7 Geschwister. Er war der Älteste 1895 geboren die weiteren Geschwister bis 1912. Sie finden die Eintragungen zu nächst in der Übersicht unter www.ptg.gda.pl Bitte Seite auf Deutsch einstellen und dann unter dem Reiter PomGenDatei und Taufen suchen, den Ort Dirschau eingeben. Die Originalscans können Sie unter metryki.genbaza.pl nach kostenloser Anmeldung einsehen. Die Nomenklatur der entsprechenden Seite wird bei ptg angegeben. Metryki ist aber auf Polnisch!
Zu finden ist auch die Heirat der Urgroßeltern:
Nr. 14/1893 Dirschau 04.04.1893
Arbeiter Johann August Kirsch evangelisch geb. 18.05.1871 in Liessau Kr. Marienburg Sohn des Arbeiters Peter Kirsch und Justine Flade wohnhaft zu Dirschau und der Anna Maria Voss (Vosß) katholisch geb. 18.10.1868 in Schwitsch Kr. Danzig wohnhaft zu Peterhof im Stadtbezirk Dirschau Tochter der unverheirateten Dienstmagd Christine Voß jetzt verheiratete Offschiniski? zu Peterhof.

Viel Freude bei weiteren suchen



pfeil  HTML Code ist deaktiviert   Nächste Seite next


Powered by PHP & MySQL - http://www.proxy2.de

Familienforschung in Westpreußen

www.westpreussen.de