image image image
image

Familienforschung in Westpreußen

Hinweise zur Familienforschung in Westpreußen




Westpreußen Forum



Im Forum können Sie forschungsspezifische Fragen stellen, Suchanzeigen hinterlegen oder von dritter Seite gestellte Fragen beantworten.


           
sign Eintrag hinzufügen


   

pfeil  Bisherige Einträge: 2950   Einträge pro Seite: 10     Nächste Seite next

Name Eintrag
2950) IP gespeichert  Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; WOW64; rv:53.0) Gecko/20100101 Firefox/53.0 
Petra Matthies 
P_Matthies(at)web(dot)de
Ort:
Lichtenau
post23.4.2017 13:15  Antwort schreiben E-mail schreiben


Sehr geehrte Familienforschungsmitstreiter,
versuche mich erst seit kurzer Zeit der Familiengeschichte meiner Mutter zu nähern und habe z.Z. alle in der Familie verfügbareb Infos gesammelt und bin von den Unmengen an Recherchemöglichkeiten im Internet erschlagen.
Ausgehend von meiner Mutter Waltraud Buschmann geb.Iffländer am 21.03.1936 in Klein Teschendorf,Kr.Stuhm komme ich über die Eltern ihrer Mutter und deren Eltern immer weiter in das Gebiet Ost/ Westpreußens. Von meiner Oma Frau Margarete Braun verw. Iffländer geb.Paul/ Pawlowski am 30.06.1913 in Groß Maraunen weiß ich aus Erzählungen, daß sie mind.11 Geschwister hatte und eine Reihe von Vornamen existieren dazu( Gertrud..,Richard.. Marie.. Agathe..Paul..,Therese..,Martha.. Edmund..??), aber wie kann ich diese Geschwister mit entspr. Geburts u.Sterbedaten ausfindig machen- da die Familie in den Kriegswirren zu Hause weg mußte und nach 1945 so gut wie kein Kontakt bestand. Ich hoffe mich verständlich gemacht zu haben und bedanke mich für jeden Tip eines Profis.



Wolfgang:

Hallo,

bzgl. Ihrer Mutter können Sie die entsprechenden Dokumente zu Teschendorf von 1938 finden. Siehe hier auf der Seite unter Ortsverzeichnis; Teschendorf eingeben und dann den entsprechenden Links nachgehen. Da finden Sie dann die entsprechen Aussagen in welchen Zeiträumen sich die Daten erhalten haben sowie die Adressen.
Zu Groß Maraunen werden Sie hier auf der Seite nichts finden, da dies in Ostpreußen im Bezirk Allenstein liegt.
Viele Grüße





Petra Matthies:

Hallo Wolfgang, vielen Dank für Ihre schnelle Antwort - genau auf dem Weg,wie von Ihnen beschrieben habe ich die Seiten durchforstet und bin weiter auf Spurensuche. Für heute in aller Kürze beste Grüße P.Matthies.


2949) IP gespeichert  Mozilla/5.0 (X11; Ubuntu; Linux i686; rv:39.0) Gecko/20100101 Firefox/39.0 
Irmgard Grünling 
Ort:
Bremen
post23.4.2017 09:22  Antwort schreiben


Hallo Wolfgang,

Ich danke Ihnen sehr für Ihre Tipps.

Herzliche Grüße,

Irmgard Grünling
2948) IP gespeichert  Mozilla/5.0 (X11; Ubuntu; Linux i686; rv:39.0) Gecko/20100101 Firefox/39.0 
Irmgard Grünling 
Ort:
Bremen
post22.4.2017 14:13  Antwort schreiben


Betr:: Korrektur Beitrag 2947

Mein Onkel, Albert Grünling,geboren am 22.2.1904, hat 1936 in Marienburg Helene,
geb. Plotka, geboren am 15.11.1912 in Sukzin/ Kreis Danziger Höhe geheiratet.

Die Heirat fand 1934 und nicht 1936 statt.

Herzliche Grüße,

Irmgard Grünling
2947) IP gespeichert  Mozilla/5.0 (X11; Ubuntu; Linux i686; rv:39.0) Gecko/20100101 Firefox/39.0 
Irmgard Grünling 
Ort:
Bremen
post21.4.2017 13:03  Antwort schreiben


Hallo Wolfgang,
vielen Dank für die Internetadressen. Ich werde sie durchsuchen.
Wo meine Großeltern geheiratet haben, weiß ich nicht. Es war aber wahrscheinlich in Ludwikowka in Wolhynien. Nach den mir vorliegenden Informationen aus den Erinnerungen eines Onkels sind meine Großeltern 1901 von Westpreußen nach Wolhynien "geflüchtet", weil meine Großmutter schwanger und minderjährig war.Dort sollen sie auch nach der Volljährigkeit meiner Großmutter geheiratet haben.
1915 musste die Familie, wie alle deutschen Familien in Ludwikowka,die Kolonie verlassen und wurde östlich der Wolga interniert und 1918 nach Deutschland zurückgeführt. Während dieses Rücktransportes verstarb meine Großmutter in einem Lagerlazerett in Lettland.Mein Großvater und die Kinder wurden in Königsberg auf ein Gut in Bündtken, Kreis Mohrungen
eingewiesen, wo mein Großvater ebenfalls 1918 verstarb.
Mein Vater, Gustav Grünling,geb.17.8.1907, kam als minderjähriger Vollwaise zu einer deutsche Pflegefamie (Müller), die ihn im Frühjahr 1920 mit nach Schmollin (Westpreußen, später an Polen abgetreten) nahm, wo er sich bis 1926 aufgehalten hat.Anschließend ging er nach Ostpreußen, da die polnische Armee ihn einziehen wollte.
An Dokumenten habe ich nur die Kirchenbuchauszüge der Geburt meines Vaters
und von 2 Onkeln aus dem Archiv in Shitomir und einen Geburtsschein meines Vaters.In den Dokumenten sind nur Name, Vorname und Geburtsname meiner Großeltern verzeichnet.
Mein Onkel, Albert Grünling,geboren am 22.2.1904, hat 1936 in Marienburg Helene,
geb. Plotka, geboren am 15.11.1912 in Sukzin/ Kreis Danziger Höhe geheiratet.
Gibt es eine Möglichkeit diesen Heiratseintrag finden?

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende.

Herzliche Grüße,

Irmgard Grünling



Wolfgang:

Hallo,

ja den Heiratseintrag von 1934 in Marienburg kann gefunden werden.
Entweder über das Landesarchiv in Berlin oder das Standesamt in Marienburg.
Wenn Sie sehen möchten, ob noch Dokumente sprich Standesamtsunterlagen oder Kirchenbücher vorhanden sind bitte auf dieser Seite unter "Ortsverzeichnis" nach den entsprechenden Gemeinden (Orten) suchen. Dann je nach Konfession oder staatlichen Dokumenten prüfen ob zu dem fraglichen Zeitraum die Quellen, und wo diese stehen, vorhanden sind. Auch die jeweiligen Adressen sind hinterlegt. Der "Rest" ist dann die Mühe und Zeit um in der Forschung weiterzukommen.
Sie schreiben, das Ihr Großvater 1918 gestorben ist vielleicht gib es davon aus Ostpreussen einen standesamtlichen Nachweis. Leider ist dies ein Westpreussisches Forum.
Viele Grüße


2946) IP gespeichert  Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; WOW64; Trident/7.0; rv:11.0) like Gecko 
Pickenäcker 
Olaf(dot)Pickenaecker(at)Evonik(dot)com
Ort:
Lampertheim
post18.4.2017 13:58  Antwort schreiben E-mail schreiben


Hallo,
ich suche den (vermutlich katholischen) Taufeintrag, vermutlich um 1824, einer Marianne Baier, die am 6.10.1850 in Groß Montau (Kr. Großes Werder) heiratete und dort fünf Kinder bekam. Sie hatte zuvor in Tessensdorf gelebt. Ihre Eltern waren Wilhelm Beyer aus Groß Montau und Viktoria Wisniewska aus Klein Montau. Leider ließ sich über das Bischöfliche Zentralarchiv in Regensburg nichts finden; möglicherweise wurde sie in einer Nachbargemeinde geboren...
Wer kan mir hier weiterhelfen? Ttausend Dank im Voraus.
Herzliche Grüße
OP
2945) IP gespeichert  Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; WOW64; Trident/7.0; rv:11.0) like Gecko 
Tycho Klettner 
Ort:
Offenburg
post18.4.2017 09:03  Antwort schreiben


Hallo,
ich betreibe die Familienforschung für die Familie Klettner aus Friedeberg und Klein Ellernitz bei Graudenz.

Ich habe bei der Suche nun den Nahmen Max und Anna( geb Feldt ) Nehring gefunden. Gutsbesitzer bei Graudenz.

Kennt jemand diese Personen?

MfG Tycho Klettner
2944) IP gespeichert  Mozilla/5.0 (Windows NT 10.0; WOW64; rv:52.0) Gecko/20100101 Firefox/52.0 
Ludwig, D. 
Akrobat70(at)web(dot)de
Ort:
-
post17.4.2017 23:57  Antwort schreiben E-mail schreiben


Liebe Forscherinnen und Forscher,

ich suche einerseits die Vorfahren meines Urgroßvaters Eduard Franz Jamm (* 1868 in Stangendorf/Westpreußen). Mir ist der Name Christian Jamm bekannt, allerdings fehlt mir dessen Geburts-, Tauf-, Heirats- und Todesdatum. Seine Ehefrau heißt Anna geb. Fein. Andererseits möchte ich gerne mehr erfahren über die Geschwister meiner Großmutter Emma geb. Jamm (* 1898 in Marienau/Kreis Marienwerder in Westpreußen). Sie ist eine Tochter von Eduard Jamm. Insgesamt waren es fünf Kinder, wobei mir nur 4 namentlich bekannt sind (Erich, Margarete, Martha, Emma, N.N.).

Besten Dank im Voraus!
Herzliche Grüße,
D. Ludwig
2943) IP gespeichert  Mozilla/5.0 (Windows NT 10.0; WOW64; rv:52.0) Gecko/20100101 Firefox/52.0 
Malcher, Siegfried 
kasi(dot)malcher(at)t-online(dot)de
Ort:
30890 Barsinghausen
post16.4.2017 17:31  Antwort schreiben E-mail schreiben


Liebe Mitforschende !
Ich suche nach weiteren Personendaten des Schullehrers Friedrich Zech in Stradem Kr. Rosenberg i. Westpr., der in erster Ehe mit Caroline Granica und in zweiter Ehe mit Caroline Augustine Gogul verheiratet gewesen ist. Wer kann mit sachdienlichen Angaben helfen ?
MfG Siegfried Malcher
2942) IP gespeichert  Mozilla/5.0 (Windows NT 10.0; WOW64; rv:52.0) Gecko/20100101 Firefox/52.0 
Malcher, Siegfried 
kasi(dot)malcher(at)t-online(dot)de
Ort:
30890 Barsinghausen
post16.4.2017 17:17  Antwort schreiben E-mail schreiben


Liebe Mitforschende !
Zum Amtsblatt der Königl. Preußischen Regierung zu Marienwerder i. Westpr. gibt es offenbar personenkundliche Auszüge von 1834-1870. Ich suche nach dem FN Behring.Wer kann mit sachdienlichen Angaben helfen ?
MfG Siegfried Malcher
2941) IP gespeichert  Mozilla/5.0 (X11; Ubuntu; Linux i686; rv:39.0) Gecko/20100101 Firefox/39.0 
Irmgard Grünling 
Ort:
-
post12.4.2017 18:59  Antwort schreiben


Betreff: Familien Grünling und Seidens

Liebe Mitforscher,

ich bin auf der Suche nach Informationen über meine Großeltern und Urgroßeltern:

mein Großvater, August Grünling, wurde am 7.8.1872 in Hörde bei Marienburg
und meine Großmutter, Emilie Grünling,geborene Seidens, am 14.9.1883
in Königsdorf bei Marienburg geboren. Meine Großeltern waren evangelisch.
Über meine Urgroßeltern weiß ich gar nichts.
Ich habe bisher den Ort Hörde bei Marienburg nicht gefunden. Können Sie mir da weiterhelfen?
Den Geburtsort meiner Großmutter,Königsdorf bei Marienburg,habe ich auf einer alten Karte gesehen. Gibt es von Königsdorf noch Standesamtsunterlagen, Kirchenbücher etc., wo ich näheres zu ihr und ihrer Familie erfahren könnte?

Herzlichen Dank im voraus,

Irmgard Grünling



Wolfgang:

Sehr geehrte Frau Grünling,

eine Ort Hörde bei Marienburg kann ich derzeit auf der Karte auch nicht finden. In dem Topographisch-statistisches Handbuch des Preußischen Staats, Band 1 von Messow von 1858 finden sich nur 3 Orte mit Hoerde in Deutschland. Davon keiner in Westpreußen. Daher ist zu vermuten, das der Großvater evt. gar nicht aus der Gegend von Marienburg stammt. Könnte es sein das er bzw. seine Eltern in Dortmund - Hoerde gelebt haben? In das Ruhrgebiet sind sehr viele Menschen aus den östlichen Teilen Deutschlands gekommen.
Es kann sich aber auch um eine Ortsumbenennung oder eine falsche Lesart handeln. Bitte nochmals wenn vorhanden die Original Heirats- oder Sterbeurkunde einsehen.
Zu Königsdorf (es gibt zwei in der Nähe von Marienburg: Königsdorf und Preußisch Königsdorf) finden Sie hier auf der Seite unter "Ortsverzeichnis" die entsprechenden Quellen (nur den Ortsnamen eingeben). So weit ich nachschauen konnte sind die Standesamtverzeichnisse aber noch nicht alle digital einsehbar.
Viele gute Grüße





Irmgard Grünling:

Betr.: Familie Grünling/ Seidens
Vielen Dank Wolfgang.
Alle Informationen zu den Vorfahren meines Vaters sind - bis auf den Geburtsschein meines Vaters ( mein Vater wurde 1907 in Wolhynien in der deutschen Kolonie Ludwikowka bei Shitomir geboren)- aus der Erinnerung eines Onkels und aus Archiven.Ich denke schon, das meine Großeltern aus Westpreußen kamen.
Nach Unterlagen aus den Staatsarchiv Bremen und Erinnerungen meines Onkels( dieser ist wie alle meine Verwandten schon lange verstorben),stammte mein Großvater aus einer bäuerlichen ostpreußischen Familie und siedelte sich 1901 mit seiner Frau in Ludwikowka an. Dort wurden auch mein Vater und seine Geschwister geboren.Hörde könnte ein Schreibfehler sein. Ich habe schon herumexperimentiert mit anderen Schreibweisen,
leider ohne Erfolg.
Gibt es irgendeine Möglichkeit in Westpreußen über Namen und
Geburtsdatum meines Großvaters seinen Geburtsort zu finden?

Herzliche Grüße aus Bremen,

Irmgard Grünling





Wolfgang:

Leider gibt keine vollständigen Datenbanken. Sie können derzeit folgende drei Möglichkeiten durchsehen: 1. Datenbank auf dieser Website. 2. Bei www.basia.famula.pl/de/ den Raum Großpolen durchsuchen oder zu Westpreussen www.ptg.gda.pl/ benutzen. Dies sind aber nur unvollständige Quellenbearbeitungen haben aber den Vorteil überhaupt Ansatzpunkte für einen Namen zubekommen.
So wie Sie die Geschichte schildern ist nicht ganz klar ob West- oder Ostpreussen. Wissen Sie vielleicht wo die Großeltern geheiratet haben? Möglicherweise müssen sie zunächst in Wolynien ansetzen bevor Sie in Westpreussen weitermachen. Mündliche Auskünfte sind wichtig und geben Ansatzpunkte bergen aber oft auch Fehler in sich.
Mit vielen Grüßen



pfeil  HTML Code ist deaktiviert   Nächste Seite next


Powered by PHP & MySQL - http://www.proxy2.de

Familienforschung in Westpreußen

www.westpreussen.de