image image image
image

Familienforschung in Westpreußen

Hinweise zur Familienforschung in Westpreußen




Westpreußen Forum



Im Forum können Sie forschungsspezifische Fragen stellen, Suchanzeigen hinterlegen oder von dritter Seite gestellte Fragen beantworten.


           
sign Eintrag hinzufügen


   

pfeil  Bisherige Einträge: 3010   Einträge pro Seite: 10     Nächste Seite next

Name Eintrag
3010) IP gespeichert  Mozilla/5.0 (Windows NT 10.0; Win64; x64; rv:56.0) Gecko/20100101 Firefox/56.0 
Christian Leder-Sokolowski 
chrissok(at)gmx(dot)de
Ort:
-
post17.10.2017 21:08  Antwort schreiben E-mail schreiben


Guten Abend allerseits,

ich bin auf der Suche nach weiteren Hinweisen zu den Familien Sokolowski und Hinneberg.
Die älteste belegte Sokolowski ist Babara, katholisch, geb. 16.10.1844 in Narzim. Eltern sind Leon Sokolowski und Dorothea Midznik, geheiratet haben sie am 26.11.1842 in Narzim.

Barbara Sokolowski ist offenbar Zeit ihres Lebens unverheiratet geblieben, hat jedoch min. vier Kinder zur Welt gebracht:
Caroline, gest. 10.04.1877 im Alter von 7 Jahren in Narzim
Marie, gest. 17.10.1883 im Alter von 6 Jahren in Narzim
Johann, geb. 26.04.1883 in Narzim, gestorben 01.12.1960 in Weste, Krs. Uelzen, Niedersachsen
Michael, geb. 24.09.1886 in Narzim; über seinen weiteren Lebensweg habe ich keine Informationen...

Wer kann mir Hinweise geben, wann Barbara Sokolowski verstorben ist? Hatte Barbara noch Geschwister? Was wurde aus Michael Sokolowski?

Johann Sokolowski hat dann laut Heiratsurkunde seines Sohnes Siegfried Sokolowski, geb. 29.09.1916, Neudorf, Krs. Rosenberg, am 18.04.1908 am Standesamt Sehren Nr 5/1908 Wilhelmine Amalie Scheller geheiratet.

Aus dieser Ehe sind dann neben Siegfried noch die Kinder Emil, Kate und Kurt (Zwillinge), Elfrieda, Emma, Grete und Berta Lena hervorgegangen. Hinzu kommt noch ein uneheliches Mädchen, Martha Scheller.

Bis auf Emma, geb. 24.12.1908,
Kate und Kurt, beide geb. vermutlich 20.10.1919 und
Berta Lena, geb. vermutlich 19.07.1911 und
Martha Scheller, geb. 08.04.1907
ist der weitere Lebensweg der Geschwister geklärt.

Wer kann mir Hinweise zu Emma, Kate, Kurt, Berta Lena und Martha geben?

Siegfried Sokolowski hat am 31.01.1941, im Standesamt Faulen Nr. 1/!941, Anna Johanna Hinneberg, geb. 13.08.1918 in Elbing geheiratet.

Deren Eltern, Franz Hinneberg und Anna Elisabeth Warm, haben am 11.04.1914 am Standesamt Altfelde Nr. 1/1914 geheiratet.

Von den Hinnebergs habe ich kaum Informationen. Es sind die Namen der Geschwister von Anna Johanna bekannt;
Max, geb. 02.07.1927 in Thiergartsfelde
Franz, gestorben in Mölln, Schleswig-Holstein
Hans, ? , hat den 2. Weltkrieg überlebt
Johann, geb. 28.04.1916; geheiratet in der Evangelische Kirche Sommerau (Kr. Rosenberg) 17.05.1937 Hedwig Merz
Liesbeth, ?
Charlotte, gestorben vermutlich in Bielefeld

Wer kann mir Hinweise zu den Hinnebergs oder zu Anna Elisabeth Warm?

Ich bin für jeden Hinweis dankbar.

Schöne Grüße

Christian Leder-Sokolowski
3009) IP gespeichert  Mozilla/5.0 (Windows NT 10.0; Win64; x64) AppleWebKit/537.36 (KHTML, like Gecko) Chrome/52.0.2743.116 Safari/537.36 Edge/15.15063 
Hans -Joachim Kreutzer 
achim(dot)kreutzer(at)hotmail(dot)de
Ort:
Frankfurt am Main
post15.10.2017 13:55  Antwort schreiben E-mail schreiben


Sehr geehrte Forscher Kolleginnen und Kollegen,
gleichsam im Nachgang zu meiner Anfrage vom 13.07.2016 Nr. 2811
stelle ich nachfolgend -aus Platzgründen ggf. in mehreren Teilen
KB Auszüge des KB Berent Westpreußen 1781- 1852 ein, die meinen
Ahnherrn Johann Carl Conrad Greiner * Glashütte Lippusch 26.02.1796
und seine Eltern David Greiner und Margaritha ? Pnacker? betreffen.
Die Angabe zu Margaritha rührt von Einer Geburtsurkunde Carl Greiners her, die 1939 von dem zuständigen kath. Pfarrer in Lippusch erstellt wurde.
Das KB Lippusch soll 1945 verbrannt sein, so dass ich die Namensangabe PNACKER,
die ich für einen Lesefehler des Pfarrers halte nich verifizieren kann.

Vorab versichere ich Sie meines besten Dankes für Ihre Aufmerksamkeit
und jeglichen noch so kleinen Hinweis
mit freundlichen Grüßen
Hans-Joacchim Kreutzer



Hans-Joachim Kreutzer:

Teil I
BLUME Taufeintrag S.437 d.digitalisierten Fassung

Dorothea Amalia BLUME
* Glasfabrique Lippusch 21.02.1790,get. 03.03.1790
V.: Carl Blume Vice-Mstr., M.; Friedrica Schönherr
TP 1. Johann David Greuner, Weißglasmacher
2. Johann Michael Greuner dito
3. Florentina Grzegorzewski geb. Hallwath Glaßmachersfrau aus
der Glaßfabrique Lippusch


KRAEPER Taufeintrag S. 479 d. digitalisierten Fassung " dort KRACKER"


Ferdinand Friedrich David KRAEPER (Kracker)
* Glaßhütte Lippusch 24.03.1803,get. 27.03.1803
V.: Gottlieb Kraeper Glaßmacher,M.: Amalia Gundlach

Glaßfabrique Lippusch , ... dem Glaßmacher Gottlieb Kraeper aus der
Glaßfabrique Lippusch hat seine Ehefrau Amalia
Gundlachin den 24 ten Maertz um 7 Uhr des morgens einen
Sohn geboren welcher den 27 ten Maertz 1803 aufen Namen
Ferdinand Friedrich David getauft worden...Pathen aus
der Glasfabrique Lippusch 1. Hr Ferdinand Brockes
2.Weißglasmacher David Greinert, 3. Glashändler
Friedrich Kraeper 4. des Kreideglaßschneiders Elias
Kuncke?l Ehefrau Amalia Gundlachin 5.des
Weißglasmachers Joseph Seidel Ehefrau Josepha ...?

Teil II

BLOCK Heiratseintrag S. 564 d. digitalisierten Fassung

Glasfabrique Lippusch
Friedrich BLOCK,( * 1776) ,22 Jahre
Glasmacher oo 25.11.1798
Sophie GRAEPER,( * 1779), 19 Jahre
... der Glasmacher Friedrich Block
ist mit seiner verlobten Braut der
Jungfer Sophie Graeper des seligen
Glashändlers Christian Graeper in
Lippusch jüngste Tochter den
25.Novemb. nach vergangenen 3
maligen Proclamation öffentlich
copuliert ...


ENGLER Taufeinträge

Wohnort
Przezembel alias Englerhütte
E.; Andreas ENGLER, Maria STOLZENBERG, "Eigenthümerseheleute von Przezembel" id est Englerhütte

Kinder: 1. Eleonora Dorothea Carolina Engler, * 28.05.1789,get. 31.05.1789
2. Carl Gottlieb Engler; * 23.03.1791, get. 27.03.1791
3. Johann Gottfried Engler; * 03.02.1795, get. 07.02.1795
4. Wilhelmine Engler; * 03.01.1798,get. 07.01.1798
5. Friederica Henriette Engler; * 07.01.1800, get.12.01.1800
TP 1. Weißglaßmacher David Greinert aus Lippuscher
Glaßfabrique...
6.Anna Amalia Engler;* 05.04.1801,get. 07.04.1801
7.Eduard Ernst Engler; * 23.05 .1804,get.03.06.1804
8.Catherina Friederica Engler; * 04.11.1806,get. 09.11.1806



Teil III

BROCKES Tauf-Sterbe- und Heiratseinträge Seitenangaben nach digitalisierter Fassung


Glashütte Lippusch
E.: Johann Rudolph Brockes, Sophia Friedrica Wegner " Entrepreneur"; Glaß Fabrique Pächterseheleute bey Lippusch

Kinder, soweit bekannt
1. Charlotte Wilhelmine Sophie Brockes, *um 1772
2. Friedrica Carolina Brockes , *um 1772
??? 3. Margaritha Brockes ? Bracker/Pnacker in der Geburtsurkunde
des Sohnes Johann Carl Conrad Greiner am 26.02.1796
4. Henriette Wilhelmine Charlotte Brockes
5. Ferdinand Brockes vermutet; TP 1803 bei Ferdinand
Friedrich David Kraeper
6. Henriette Caroline Friederique Brockes 1791 Patin ihres
Bruders
S. 602 7. Friederica Sophia Brockes * 1787, + Lippusch 25.03.1792,beerd.
ebd. 28.03.1792
S. 437 8. Christoph Heinrich Friedrich Brockes,* Glashütte Lippusch
02.01.1790, get. 11.01.1790
" aus der Glaßfabrique bey Lippusch
Eltern: Herr Johann Rudolph Brockes und Frau Sophia Friedrica
Wegner Glaßfabriquen Pächter Eheleute von Lippusch Sohn
geboren um 12 in der Nacht den 2 ten Januar 1790 und getauft
den 04. Jan. Christoph Heinrich Friedrich Brockes Pathen
Herr Landbaumeister Friedrich Bernhard Engelhardt 2.
Henriette Wilhelmine Charlotte Brockes des Friedrich ...?,
S. 441 9. Rudolph Friedrich Ludwig Brockes, * Glas Fabrique bey Lippusch
13.12.1791, get. 27.12.1791
" Eltern: Herr Johann Rudolph Brockes und Frau
Friederica Sophia Wegner Glaß Fabriquen Pächters
Eheleute Sohn geboren um 12 mittags den 13.ten
Dezember 1791 und getauft den 27 ten Dezemb. 1791
Rudolph Friedrich Ludwig Brockes Pathen 1ten Henriette
Caroline Friederique Tochter aus dem Hause 2 ten
Landbaumeister Herr Friedrich Bernhard Engelhardt aus
Schneidemühl deßen Stelle hat Herr Conductr. Friedrich
Wilhelm Pavian vertreten und 3ten Herr Oberförster
Johann Christian Nachmann, Berent


S. 558 Charlotte Wilhelmine Sophie Brockes * um 1772, + 1793,vor 20.08,1794
oo Glas fabrique Lippusch 16.03.1792 Friedrich Bernhard Engelhardt *
um 1766 Kgl. Preuß.Landbaumeister aus Schneidemühl (späterer Kriegs-
Domänen-und Baurat,Geh. Regierungsrat)

S. 560 Friedrica Carolina Brockes, * um 1772 ,+ vor ( Schwester d.
Ch.Wilh.Sophie Brockes) oo Glas Fabrique Lippusch 20.08.1794
Friedrich Bernhard Engelhardt, * um 1766; Kgl Preuß. Landbaumeister






Glashütte Lippusch Personal um 1800 soweit bekannt


Johann Rudolph Brockes, Glashüttenpächter
Ferdinand Brockes (dessen Sohn?)
Carl Blume, Vicemeister
Friedrich Block, Glasmacher
(Johann)David Greiner (Greuner,Greinert)
Weißglasmacher,
später Vicemeister, zuletzt als Glasfabtikant
Glashütte Lippusch in der Trauurkunde seines
Sohnes Johann Carl Conrad (* 26.02.1796
Glashütte Lippusch)1822 genannt
Johann Michael Greiner (Greuner,Greinert)
Weißglasmacher
Anonymus Grzegorzewski, Glasmacher
Gottlieb Kraeper, Glasmacher
Friedrich Kraeper, Glashändler
Christian Kraeper, Glashändler
Elias Kunke?l, Kreideglasschneider
Joseph Seidel, Weißglasmacher

Vorab versichere ich Sie meines besten Dankes für Ihre Aufmerksamkeit und für jeglichen, scheinbar noch so bedeutungslosen Hinweis

Mit freundlichen Grüßen
Hans Joachim Kreutzer,
Frankfurt am Main


3008) IP gespeichert  Mozilla/5.0 (Windows NT 10.0; WOW64; rv:56.0) Gecko/20100101 Firefox/56.0 
Hildegardt Thomaschowski 
hilde(dot)thomasch(at)gmx(dot)de
Ort:
Düsseldorf
post12.10.2017 20:32  Antwort schreiben E-mail schreiben


habe noch vergessen beide waren katholisch.



Peter Pankau:

Guten Morgen Frau Thomaschowski,
es gab in diesem Teil Preußens Standesämter und damit Heiratsregister und Heiratsurkunden erst ab Oktober 1874. Vorher waren diese Einträge nur in den Kirchenbüchern. Das Heiratsregister der katholischen Pfarrei Königsdorf befindet sich heute im Archiv in Danzig. Die Seite ist online einsehbar unter http://metryki.genbaza.pl/genbaza,detail,84195,49. Vorher unter Logowanie und dann GenPol.com ein Login anlegen. Sie finden den Eintrag zur Heirat der Gesuchten unter 1855/2. Die von Ihnen gesuchten Daten enthält der Eintrag jedoch nicht. Es sind lediglich das Alter des Bräutigams mit 31 Jahren, das Alter der Braut mit 22 Jahren und ihr Wohnort mit Jonasdorf angegeben.
Sollten sie in der Pfarrei Königsdorf getauft worden sein, so finden Sie die Taufregister für diese Jahre ebenfalls online.
Gruß von Peter Pankau





Hildegard Thomaschowski:

Dank für Ihre Hilfe H.Peter Pankau, habe gehofft das dort die Eltern mit drauf stehen, weil ich nicht weiß wo dir Herrschaften geboren sind.

noch mal Danke
LG
Hildegard Thomaschowski


3007) IP gespeichert  Mozilla/5.0 (Windows NT 10.0; WOW64; rv:56.0) Gecko/20100101 Firefox/56.0 
Hildegardt Thomaschowski 
hilde(dot)thomasch(at)gmx(dot)de
Ort:
Düsseldorf
post12.10.2017 20:27  Antwort schreiben E-mail schreiben


Guten Abend habe eine frage wo kann ich eine Heiratsurkunde her bekommen und zwar
von:


Ehemann: Jacob Czerwinski

Geburtsdatum: 1824
Heiratsdatum: 23. Sep 1855
Heiratsort: Königsdorf (Kr. Marienburg), Westpreußen, Preußen, Germany
Ehepartner: Maria Rynowski
ich erhoffe mir das ich dort die Eltern und den Wohnort (Geburstort)steht

schönen Abend noch



Wolfgang:

Guten Tag Frau Thomaschowski,

die Heiratsurkunde können Sie Digital einsehen unter metryki.genbaza.pl
Es sind die Kirchbuchzweitschriften der kath. Gemeinde Königsdorf (Krolewo) von 1806 - 1874 vorhanden. Sie müssen sich aber auf der polnischen Website anmelden (kostenlos!). Dort finden Sie unter AP_Gdansk unter Krolewo_1427 die gewünschten Verzeichnisse. Leider wurde im Heiratsantrag kein Hinweis auf die Eltern der Braut und des Bräutigams gegeben wie in vielen kath. Kirchenbüchern.
23.09.1855 Jonasdorf, Jacob Czerwinski, Knecht 31 Jahre Junggesell, Maria geb. Rynowski Mädchen 22 Jahre Zeugen: Michael Lange, Franz Borrowski. Schauen Sie mal die Verzeichnisse durch, vielleicht finden sich ja Geburten / Taufen des Ehepaares mit Hinweisen. Bzw. sind die gesuchten Taufen des Jacob und der Maria auch noch im Kirchenbuch vorhanden. Die Altersangaben bitte nicht jahrgenau nehmen. Ansonsten ist zur Übersicht die Seite www. ptg.gda.pl zum empfehlen. Diese Seite ist auch auf deutsch umstellbar und beinhaltet Namentliche Register aus Kirchenbüchern und Standesamteintragen aus Westpreußen. Ist aber nicht vollständig. Eine Suche ist aber immer gut.
Viele Grüße





Hildegard Thomaschowski:

Hallo Wolfgang, danke auch für deine Hilfe

lg
Hildegard.Thomaschowski


3006) IP gespeichert  Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; WOW64; rv:56.0) Gecko/20100101 Firefox/56.0 
Brigitte Michel 
bbfmichel(at)web(dot)de
Ort:
Berlin
post10.10.2017 15:06  Antwort schreiben E-mail schreiben


Hallo an alle,
wer kennt sich gut aus im Kreis Schlochau? Mir stellt sich bei meinen Recherchen die Frage, ob es sich bei den Ortsangaben
Bärenwalde Glashütte und
Bärenwalderhütte
um ein und denselben Ort handelt.
Vielen Dank schon einmal im Voraus
Brigitte Michel



Reiner Redmann:

Guten Abend Frau Michel,

zur Langemeinde Ruthenberg im Kreis Schlochau gehörten a) das Gut Bärenwalde sowie b) ein Gut und Kolonie Bärenwalderhütte, auf verschiedenen Karten auch als Glashütte Bärenwalde oder auch Bärenhütte eingetragen.

Es sollte sich gemäß der Fragestellung also um den gleichen Ort handeln.

Gruß aus Berlin


3005) IP gespeichert  Mozilla/5.0 (Windows NT 10.0; rv:55.0) Gecko/20100101 Firefox/55.0 
Hermann Schumacher 
h(dot)schumacher-schleiden(at)t-online(dot)de
Ort:
53937 Schleiden
post29.9.2017 19:47  Antwort schreiben E-mail schreiben


Suche nach Lehrerverzeichnissen oder ähnlichem aus dem Kreis Rosenberg o. Marienwerder...

Hallo zusammen,


einer meiner Großväter war glaube ich Schullehrer.
Sein Name Fr. Schuhmacher ( steht nur mit Fr. im Copulationsverzeichnis)
Er stammte aus Groß Ottlau, Wpr. und muß ca. zwischen 1770 und 1820 als Schullehrer bzw. Schulhalter tätig gewesen sein.
Kann mir jemand sagen wie ich mehr über ihn erfahren kann... wo und bei wem er als Lehrer unterrichtet hat.
Leider habe ich nur die Copulations Urkunde seines Sohnes.
Ich hänge mal den Text an diese Nachricht.

Text der Urkunde:

Der Junges. Carl Schuhmacher, jetzt in Marw. in Diensten
des aus Gß-Ottlau entlauffenen Schullehrers Fr. Schuh-
macher jüngster Sohn; ist mit Jgfr Christine Ehlert,
des verstorb. Instm. Christian Ehlert ältest. Tochter in
Gß-Ottlau bey dargebr Proclam. Attest v. Marw. p Procl.
Dom. p Nr. 22 & reqq. den 28 sten Nov. copulirt worden


Vielen Dank um jegliche Mithilfe!!

Schönen Gruß aus der Eifel
Hermann



EhmannJuergen@web.de:

Hallo Hermann,

versuchen Sie es mal in der Archivdatenbank der Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung https://bbf.dipf.de/de
Evtl. muss man sich dort anmelden, um die Karteikarten zu lesen.
Vor ein paar Jahren ging es ohne Anmeldung. Vier Dateien könnte ich Ihnen
zumailen.

Einen schönen Sonntag

Jürgen Ehmann





Udo:

Hallo Hermann,
Friedrich Schumacher kann nur im Zeitraum der Geburt von Sohn Carl Benjamin (05.06.1784)Schulhalter in Groß Ottlau gewesen sein.Friedrich seine Frau ist 1784 im Wochenbett gestorben.Bis 1790 ist auch keine neue Heirat von Friedrich im Kirchenbuch Garnsee angezeigt, daß heißt er hat wegen dem Baby Carl, woanders hin geheiratet. Von 1775-1810 sind keinerlei Schumacher-Geburten u. Todeseinträge zu finden.Der Vorgänger von Friedrich war der Schulmeister Michael Saul, verheiratet mit Loysa Salomon.
Schönen Grüß von der Ostsee
Udo





Hermann Schumacher:

Hallo Udo, hallo Jürgen

erst mal herzlichen Dank !!

Jürgen ich habe mich mal auf dieser Seite (https://bbf.dipf.de/de) angemeldet. Ich habe es mit der normalen Suche under Namenseingebung probiert. Leider bin ich nicht fündig geworden.Es werden mir nur Lehrer im 18.Jhd angezeigt. Hast du auf deinen Karteikarten ältere Angaben? Wäre nett wenn du mir diese zusenden könntest.

Udo, auch dir herzlichen Dank! Kannst du mir sagen wo dieser Eintrag mit dem vorherigen Schulmeister Michael Saul zu finden ist.

Schöne Grüße aus der Eifel
Hermann





Ehmann Jürgen:

Hallo Hermann,
ich hatte die Suche nach Schullehrer allgemein verstanden, war mein Fehler.
Für allgemeine Suchen in neuerer Zeit habe ich diesen Link

http://opac.bbf.dipf.de/cgi-opac117/hans.pl

Gruß
Jürgen


3004) IP gespeichert  Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; WOW64; rv:55.0) Gecko/20100101 Firefox/55.0 
Lothar Wolff 
Ort:
Putzig
post28.9.2017 08:34  Antwort schreiben


Hallo.

Ich bin neu hier und such nach dem Namen Höeft aus Putzig bei Danzig.

Carl Hoeft war in Putzg Stadhalter

sein Sohn war Carl Hoeft * 1800 Putzig + 8.3.1880 in Stettin-Pölitz
seine Frau war Emilie Fritz. keine Daten

Ich würde mich freuen wenn Jemand helfen könnte.

Danke im Voraus und mfG Lothar Wolff



Wolfgang:

Hallo Herr Wolff,

Die Suche nach dem Carl Hoeft 1800 in Putzig sollte ggf. gelingen. Lt. dem Ortsverzeichnis auf dieser Seite sind die kath. Kirchenbücher vorhanden. Die evang. ab 1801! das könnte knapp sein. Evt. gibt es aber jüngere Geschwister und andere Familienmitglieder die genannt werden. Interessant sollte aber auch Heiratsurkunde des Carl Hoeft Junior mit Emilie Fritz sein. Vielleicht ist dort auch etwas über Eltern zu erfahren.





Lothar Wolff:

Danke für die schnelle Antwort.

Ich komme aber nicht in die Bücher.

Danke im Voraus und mfG Lothar Wolff





Wolfgang:

Hallo Herr Wolff,

ja es ist nicht einfach an die Kirchenbücher zu kommen. In ihren Fall müssen Sie zunächst wissen ob Herr Hoeft katholisch oder evangelisch war. Wenn Sie dies nicht wissen wäre unbedingt die vorherige Generation zu erforschen bevor Sie ggf. in Forschung Putzig viel Energie hineinstecken.
Unter Ortsverzeichnis hier auf der Seite kommen Sie über die Eingabe an die Laufzeiten der Kirchenbücher und auch die Standorte. Bei den ev. Kirchenbüchern wäre zu prüfen ob diese evt. schon online unter Archion vorhanden sind (Kostenpflichtig). Die kath. Kirchenbücher können Sie als Kopie im bischöflichen Archiv in Regensburg einsehen, ggf. können Sie dort auch gegen Gebühr da der Zeitraum umrissen ist "nachschauen" lassen. Sonst müssen Sie diese in Danzig anfordern.
Für die Suche, auch pauschal nach Namen eignet sich die Website www.ptg.gda.pl eine polnische Seite (aber auf deutsch verfügbar), die Tauf, Heirats, und Sterberegister aus Westpreussen zur Verfügung stellt und die Quelle angibt. Unter dem Reiter PomGenDatei und dann SucheninPomGendatei weiter recherieren. Achtung nicht vollständig. z.B. Putzig erst ab 1823! Aber Sie haben die Möglichkeit zu prüfen ob überhaupt der Name Hoeft und Fritz in Putzg vorkommen. Eine andere wichtige Seite ist metryki.genbaza.pl (nur auf polnisch, aber man kommt klar), Dort sind alle verfügbaren Kirchenbücher und Standesamtregister aus dem Staatsarchiv Danzig online. Leider nicht vom erzbischöflichen Archiv Danzig noch aus Pelplin. Für Putzig (Puck) sind dort ev. 1823 - 49 kath. 1823 - 1874 mit Lücken vorhanden. Die Standesamtunterlagen 1874-1909. der Rest liegt an Ihnen

Mit vielen Grüßen





Lothar Wolff:

Hallo.

Danke für die ausführliche Antwort.

mfG L. Wolff


3003) IP gespeichert  Mozilla/5.0 (Windows NT 10.0; Win64; x64) AppleWebKit/537.36 (KHTML, like Gecko) Chrome/61.0.3163.100 Safari/537.36 
Peter Aifeld 
aifeld91(at)gmail(dot)de
Ort:
-
post27.9.2017 19:18  Antwort schreiben E-mail schreiben


Hallo! Ich melde mich mal wieder, da ich mit meiner Forschung in den preußischen Kolonien im Russischen Reich weitergekommen bin und nun die Ahnen in Westpreußen suche! Ich bin für jeden Hinweis dankbar! Folgende Familien sind bekannt:

Jakob Fortowski, geb. 1780
Ehefrau Anna Elisabeth, geb. 1782

Kinder:
Michael, geb. 1814
Jakob, geb. 1820
Elisabeth, geb. 1805
Barbara, geb. 1811

Auswanderung nach Russland. Die Familie war katholisch. Sie kamen aus dem Raum Elbing oder Danzig.

Vielleicht kann mir ja jemand Anhaltspunkte geben, in welcher Richtung ich suchen muss.

Vielen Dank im Voraus
Peter Aifeld
3002) IP gespeichert  Mozilla/5.0 (Windows NT 10.0; Win64; x64) AppleWebKit/537.36 (KHTML, like Gecko) Chrome/61.0.3163.100 Safari/537.36 
Peter Aifeld 
aifeld91(at)gmail(dot)de
Ort:
-
post27.9.2017 19:14  Antwort schreiben E-mail schreiben


Hallo! Ich melde mich mal wieder, da ich mit meiner Forschung in den preußischen Kolonien im Russischen Reich weitergekommen bin und nun die Ahnen in Westpreußen suche! Ich bin für jeden Hinweis dankbar! Folgende Familien sind bekannt:

Andreas Rosenberg, geb.1791 in Westpreußen Vater: Kasimir
Ehefrau Anna, geb. 1787

Kinder, die in Westpreußen geboren wurden:
August, geb. 1813
Johann, geb. 1816

Auswanderung nach Russland in der 1. Hälfte des Jahres 1820. Die Familie war katholisch. Sie kamen aus dem Raum Elbing oder Danzig.

Vielleicht kann mir ja jemand Anhaltspunkte geben, in welcher Richtung ich suchen muss.

Vielen Dank im Voraus
Peter Aifeld
3001) IP gespeichert  Mozilla/5.0 (Windows NT 10.0; Win64; x64; WebView/3.0) AppleWebKit/537.36 (KHTML, like Gecko) Chrome/52.0.2743.116 Safari/537.36 Edge/15.15063 
Christa Gesing 
gesing-oberhausen(at)t-online(dot)de
Ort:
46149 Oberhausen
post27.9.2017 13:38  Antwort schreiben E-mail schreiben


ich suche die Sterbeurkunde meiner Großmutter:

Nachname: Fromm, verwitwete Doering
Vorname: Maria
geboren: am 00.00.1857 in ?
verstorben: am 00.03.1943 in Elbing Stadt.

meine Bemühungen haben bisher keinen Erfolg gehabt.

pfeil  HTML Code ist deaktiviert   Nächste Seite next


Powered by PHP & MySQL - http://www.proxy2.de

Familienforschung in Westpreußen

www.westpreussen.de